Ensemble Almara
Alte Musik mit Spielfreude & Virtuosität neu interpretiert

Almara ist ein Ensemble für Alte Musik. 

Es wurde von Elisabeth Pawelke während ihres Studiums an der Schola Cantorum Basilienis gegründet. Der musikalische Schwerpunkt des Ensembles liegt auf dem weltlichen Repertoire des Mittelalters und der Renaissance, mit dem sich die Musiker intensiv beschäftigten und sie mit großer Spielfreude und Virtuosität zum Leben erwecken.

Die Musiker studierten an den Musikhochschulen in Basel, Den Haag und New York und arbeiteten mit renommierten Ensembles und Orchestern für Alte Musik zusammen.
2009 wurde die erste CD mit dem Titel "Outros Amores" veröffentlicht, die sich thematisch mit den verschiedenen Aspekten der Liebe und Verehrung im Mittelalter befasst, welche sich auf poetische Weise in den mittelalterlichen Kompositionen widerspiegeln. 2016 nahm das Ensemble Stücke aus dem Schedelschen Liederbuch für die Bayerische Schlösserverwaltung auf, die nun im Historischen Museum auf der Cadolzburg zu hören sind. Das neue Album des Ensembles wird bei dem Label Naxos Ende 2020 veröffentlicht werden.



Das Ensemble

Elisabeth Pawelke
Gesang, Harfe, Drehleier

Birgit Muggenthaler-Schmack
Dudelsack, Flöten

Sabine Kreutzberger
Gambe, Fidel

Sascha Gotowtschikow
Percussion

Christoph Eglhuber
Lauten, Salterio



News

Aufnahmen zur neuen CD

Das Ensemble Almara nimmt derzeit ein neues Album auf mit Stücken aus einem Liederbuch des 15. Jahrhunderts, die teilweise Ersteinspielungen darstellen. Bald werden dazu weitere Informationen bekannt gegeben.

Album Outros Amores

Das Album »Outros Amores« entführt in die Welt der Liebeslyrik in Mittelalter und Renaissance und verwebt ihre verschiedenen Aspekte zu einem berührenden und leidenschaftlichen Ganzen.